Potsdams Cache des Jahres 2012

Potsdams Cache-Szene ist aktiv! 2012 wurden mehr neue Caches als je zuvor veröffentlicht. Als Anerkennung für Cache‐Owner, die uns allen mit ihren Dosen besonders viel Freude machen, wurde am 22. März 2013 auf einem Geocaching‐Stammtisch‐Event "Potsdams Cache des Jahres 2012" ausgezeichnet. Details dazu findet Ihr hier.

Die Sieger

Die Gewinner stehen fest! Herzlichen Glückwunsch und danke für Eure schönen Caches!

Sieger und Potsdamer Cache des Jahres wurde:

FSK 18 von maylo01

2. Platz: Potsdamer Kanumarathon von Telemarkmieze und aaandreee

3. Platz: Oricarmi von S-Man42

Wer gewinnt die Wahl?

Eure Stimme geht als eine Art Vergleich ein: Angenommen, Ihr habt Caches A, B und C von der Liste gefunden, und wählt Cache A. Dann zählt der Auswertungs-Algorithmus das als "Cache A ist meiner Meinung nach besser als B und C". Je mehr Caches der Liste Ihr gefunden habt, desto besser könnt Ihr die Qualität einschätzen, und um so mehr Gewicht hat Eure Stimme letztlich. Dadurch ergibt sich nach einer Berechnung ähnlich dem PageRank-Algorithmus bzw. mit Hilfe einer Abbildung auf eine diskrete Markow-Kette eine Reihenfolge der Caches. Wer sich für die Details interessiert, fragt bitte Yaws.

Liste der qualifizierten Caches

application/pdf Liste aller 94 Caches, die sich qualifiziert haben (62,8 kB)

Historie: Potsdamer Cache des Jahres 2011

Im Rahmen des 11. Potsdamer Geocaching‐Stammtisch‐Events wurde "Potsdams Cache des Jahres 2011" gewählt und auszeichnet.

And the winners are:

MI III: Der Rote Koffer
und
Die Deppendose

Welche Caches qualifizierten sich 2012 für die Wahl zum Cache des Jahres?

Für die Vorauswahl qualifizieren sich alle Caches, die am Ende der Vorauswahl (geplant: 31.1.2013) folgende Bedingungen erfüllen:

  1. Der Cache liegt im Umkreis von 11 km um die Mitte Potsdams (N 52° 23.810 E 013° 03.510)

  2. Der Cache liegt im Bundesland Brandenburg

  3. Er wurde nach der letzten Auswahlzeit und spätestens 2012 "gepublished", also 1.11.2011 - 31.12.2012

  4. Der Cache ist ein Tradi, Multi, Letterbox, Mystery, Earthcache oder Whereigo

  5. Er ist am Ende der Bewertungszeit nicht archiviert (disabled ist möglich)

  6. Der Cache wurde mindestens fünfmal gefunden

  7. Der Cache hat mindestens drei Favoritenpunkte bekommen

Für die Caches wird nach einer Formel auf der Basis von allgemein verfügbaren Bewertungsinformationen eine Punktezahl berechnet, mit der eine Rangliste der Caches erzeugt wird. Die 29 Caches, die am Ende der Vorauswahlzeit die höchste Punktzahl haben, können gewählt werden. Bei der Wahl spielt die hier erzielte Punktzahl keine Rolle.

Details zur Berechnung 2012

Zur Verfügung stehen die Daten von GCVote und die Favoritenpunkte von geocaching.com. Beide lassen sich schwer in einen gemeinsamen Maßstab pressen, denn sie drücken ja unterschiedliche Dinge aus. Eine GCVote‐Bewertung benennt auf einer Skala 1‐5 die Qualität mehr oder weniger linear. Die Vergabe eines Favoritenpunktes bedeutet dagegen, dass ein Cacher den Cache als unter den (maximal) 10% besten der von ihm gefundenen einschätzt (pro 10 Funde gibt es ja einen Punkt). Die Anzahl der Favoritenpunkte muss in Relation zu der Anzahl der Found‐Logs von premium members (im folgenden „pmf“) gesehen werden, denn nur diese können sie vergeben. Jeder premium member, der einen Cache loggt ohne ihm einen Favoritenpunkt zu geben, sagt damit, dass er den Cache als zu den 90% schlechteren der von ihm gefundenen zählt.

Um festzulegen, was diese oberen 10% und unteren 90% bedeuten, wurde 2012 eine Statistik der GCVote‐Bewertungen aufgestellt. Die oberen 10% davon hatten eine mittlere GCVote‐Bewertung von 4.62, die unteren 90% von 2.91. Wir nehmen daher im Weiteren an, dass die Vergabe eines Favoritenpunkts einer GCVote‐Bewertung von 4.62 und die Nichtvergabe einer Bewertung von 2.91 entsprechen.

Damit lässt sich dann eine mittlere Bewertung für jeden Cache ausrechnen:

Angenommen, ein Cache wurde pmf-mal von Premium Members gefunden und hat fp Favoritenpunkte. #GCVotes ist die Anzahl der abgegebenen GC-Votes, und GCVote_Bewertung ihr Mittelwert. Um einzelne Bewertungen gleich gewichtet eingehen zu lassen, müssen die durchschnittlichen Werte noch mit der Anzahl multipliziert und dann die Summe durch die Anzahl der Bewertungen geteilt werden:

Dabei kommt dann ein Wert im Bereich 1..5 heraus, und nach einer Multiplikation mit 20 erhält man den Punktwert bis maximal 100.